Bewerberfachtag

Seit insgesamt 12 Jahren findet an der OBS Bad Essen der "Bewerberfachtag" statt. An diesem besonderen Berufsorientierungstag können sich die ca. 200 Schüler/innen der 9. und 10. Klassen unserer Schule über Berufe informieren.
Hierzu haben die Jugendlichen die Wahl aus ca. 28 themenbezogenen Workshops zwei auszuwählen und sich so genauer mit ihren Berufswünschen auseinanderzusetzen. Ortsansässige Unternehmen sowie Verbände, Institutionen und Schulen stellen sich hier den Schüler/innen vor und beantworten Fragen zu Ausbildungen oder Berufsinhalten.
Eine Vorbereitung findet im Wirtschaftsunterricht statt. Die Wahl und die Organisation der Workshops wird mit den Workshopsteilnehmern durch die Fachleitung Wirtschaft, der Schulsozialarbeiterin sowie der Berufseinstiegsbegleitung übernommen.

Das Ziel der OBS Bad Essen ist es, eine fundierte Berufsorientierung zu bieten. Zu diesem Zweck knüpfen und pflegen wir enge Kontakte zu den örtlichen Unternehmen in Bad Essen.
Das Ziel des Bewerberfachtages ist daher auf der einen Seite vor allem regionale Unternehmen bei den Schülern vorzustellen und auf der anderen Seite ihnen die Berufe, die Inhalte und die Voraussetzungen darzulegen und Fragen zu klären. Beide Seiten profitieren so von diesem Bewerberfachtag.
Im Laufe der vergangenen 12 Jahre sind viele Kontakte und gelungene Bewerberfachtage entstanden.
Anders als bei sogenannten "Messen" werden hier von den Schüler/innen im Vorfeld "Workshops" ausgewählt, an denen sie teilnehmen möchten. Diese dauern jeweils 45 Minuten und bieten so eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Beruf, als es eine Messe bieten könnte.
Die Schüler/innen werden bereits vor den Sommerferien in einer Infoveranstaltung mit ersten Informationen zum Bewerberfachtag vorbereitet. Vor der Wahl zum Bewerberfachtag erfolgt eine intensive Vorbereitung im Wirtschaftsunterricht der jeweiligen Klasse. Die Kollegen bereiten die Schüler/innen auf die Wahl, aber vor allem auch auf den Workshop vor, sodass hier ein guter Austausch erfolgen und die Schüler gezielte Fragen stellen können. Das Ergebnis wird wieder in den Unterricht eingebunden und auch vorgestellt.
Nach den Sommerferien erfolgt dann auch die Wahl der Workshops mit jeweils einem Zweitwunsch für die bessere Planung. Außerdem werden die Kollegen mit in den Workshops für den "Schließdienst" und die Aufsicht benötigt.