ERASMUS+

EUnited – Europa verbindet

Oberschule Bad Essen im 67. Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet

Die Oberschule Bad Essen ist für ihr europäisches etwinning-Schulprojekt „EUnited – spread the love“ ausgezeichnet worden. Das etwinning-Projekt fand in Kooperation mit einer Schule in Griechenland und Italien statt. Gearbeitet wurde fächerübergreifend in den Fächern Englisch und Politik. Als gemeinsame Sprache nutzten die Projektpartner Englisch.

Worum ging es in diesem Projekt?

Schülerinnen und Schüler der Klassen 10e und 10c haben sich unter dem Leitthema „Europa verbindet“ mit dem Thema „Frieden“ beschäftigt, der für die meisten von uns nach 75 Jahren andauernden Friedens eine Selbstverständlichkeit ist. Daher stand der Wettbewerb unter der Frage, welche Verantwortung wir Europäer übernehmen müssen, um den derzeitigen Frieden auch in Zukunft zu sichern.

Die Projektpartner fanden schnell heraus, dass Frieden in der Welt mit dem inneren Frieden und der Ruhe jedes Einzelnen beginnt. Daher wurden im Laufe des Projekts eine Reihe von Aktivitäten geplant, die die Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander schaffen.

Im Dezember begannen die Schulteams mit der kreativen Erstellung von Logos und Maskottchen des Programms. In einem online-Wettbewerb wurde über einen Gewinner abgestimmt. Recherchen der Schulteams über vergangene Kriege des jeweiligen Heimatlandes in Europa, eine tabellarische Gegenüberstellung und die Erstellung einer digitalen Landkarte dazu waren ein nächster Projektschritt. Danach äußerten die Schüler ihre Ansichten zu den Konfliktursachen und kommentierten die Ideen ihrer europäischen Partner in einer Tricider-Anwendung (schriftliche Diskussion im Internet). Anschließend sammelten die Schüler aller Partnerschulen ihre Ansichten zum Frieden in zwischenmenschlichen Beziehungen durch ihre Zeichnungen und Texte, die auf einem Padlet hochgeladen wurden. Es folgte eine Ideensammlung, mit welchen „acts of kindness“ (sogenannte nette/gute Taten) man zu einem guten zwischenmenschlichen Miteinander beitragen könnte. Diese Ideen wurden gesammelt und Schüler konnten sie mittels eines „Roulettes“ online auswählen und ausführen.
Die griechische Partnerschule programmierte als nächsten Schritt einen „Gefühlsdetektor“, mit dem die Stimmungslage  in einer Klasse ermittelt werden kann: Positive und negative Emotionen werden durch Drücken eines entsprechenden Knopfes gesammelt und durch drei Emotionsreaktionen des Roboters beantwortet. Die Programmierung wurde in einem Tutorial, das das griechische Team erstellte, erklärt, so dass ein entsprechendes Programm auf dem BBC Micro:bit-Prozessor programmiert werden konnte.
Dieser Gefühlsdetektor wurde anschließend in der Klasse 6d der Oberschule ausprobiert. Eine Schülerin der 6d hat wiederum für alle Mitschüler der Klasse ein Tutorial erstellt, das die Anwendung dieses Roboters erklärt. Im nächsten Schuljahr soll der Gefühlsroboter weiter zum Einsatz kommen und das Klassenklima mit seiner Hilfe gemessen werden. Bestimmt lässt sich durch viele „gute Taten“ der Schüler das Klassenklima dann noch weiter verbessern.

Was ist eTwinning?

eTwinning ist ein Netzwerk für Schulen in Europa, das Schülerinnen und Schülern im sogenannten „Twinspace“, einem passwortgeschützten Raum, ermöglicht, ihre Medienkompetenz auszubauen. Schulen können mithilfe von eTwinning europäische Partnerschaften über das Internet aufbauen und digitale Medien in den Unterricht integrieren. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Durch den Austausch mit europäischen Schülerinnen und Schülern zu unterschiedlichen Themen werden interkulturelle Kompetenzen entwickelt und die erlernte Fremdsprache zur Verständigung mit den europäischen Partnern angewendet.