Aktuelles

Schulinspektion an der Oberschule Bad Essen

von T. Ippisch

Schule erreicht "hervorragende Ergebnisse"

Die Niedersächsische Schulinspektion begutachtete die Oberschule Bad Essen vom 28.November bis zum 1. Dezember 2016. Die Ergebnisse fielen für die Oberschule Bad Essen außerordentlich gut aus.

Bei der offiziellen Übergabezeremonie drückte der Schulleiter, Kurt Rieke, gegenüber dem Kollegium und allen anderen Mitarbeitern seine Freude und zugleich seinen Stolz über das Leistungsbild aus. Die kollegiale Zusammenarbeit im Schulleitungsteam und im Kollegium bilden die Basis für ein derartig hochklassiges Gesamtresultat.

Individuelle Förderung

Fünf Inspektoren verschafften sich Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche der Schule. Zu diesen gehören die allgemeinen Geschäftsbereiche, sogenannte Kernaufgaben sowie die Einsichtnahme durch Unterrichtsbeobachtungen in den Schulstunden.

Hohe Unterrichtsqualität durch ein hervorragendes innovatives schuleigenes Curriculum, geprägt durch individuelle Forderung und Förderung der Schüler als Grundsatz für die Ausgestaltung der Bildungsangebote wurde bescheinigt.
Die OBS Bad Essen bietet ihren Schülerinnen und Schülern einen Lern- und Lebensraum, der auf die Entwicklung der gesamten Persönlichkeit zielt. Es wird sowohl die kognitive Entwicklung gefördert als auch die sozialen, emotionalen, kreativen und praktischen Fähigkeiten. Im Mittelpunkt steht das individuelle Leistungsvermögen und Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler.

Den Unterricht betreffend, stachen das herausragende Klima, geprägt durch wertschätzenden, respektvollen und sozialkompetenten Umgang, und die gezielte Unterstützung der Schülerinnen und Schüler durch die Lehrkräfte besonders hervor. Die fachlichen und methodischen Inhalte werden so aufbereitet, dass alle Niveaustufen im Unterricht angeboten werden und die Schülerinnen und Schüler individuell entsprechend ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten gefordert werden.

Neben der herausragenden Gestaltung der Bildungsangebote lobten die Inspektoren vor allem das Beratungs- und Unterstützungskonzept der Schule an der Platanenallee. Auch die Kooperationsprozesse sowohl innerhalb der Schule (Zusammenarbeit Eltern, Schüler, Lehrkräfte) als auch außerschulisch mit Betrieben und anderen Schulen wurden von den Hildesheimer Experten besonders gewürdigt.

Den Schülern wird es ermöglicht, ihren Bildungsgang berufs- oder studienbezogen fortzuführen. Der hohe Anteil an qualifizierten Abschlüssen dokumentiert die erfolgreiche Arbeit. Ein Lob erhielt auch der Schulträger, denn die pädagogische Arbeit wurde in einem ansprechenden Umfeld und guter räumlicher Ausstattung wahrgenommen.
Sehr gut wurden das Schulleitungshandeln der OBS Bad Essen im Hinblick auf klare Organisationsstrukturen und Abläufe bewertet. Die ausführlichen Ergebnisse, die im Inspektionsbericht ausformuliert sind, wurden auch der Landesschulbehörde als Dienstaufsichtsbehörde übermittelt. Die zuständige schulfachliche Dezernentin, Martina Westerkamp, sprach der Schule gegenüber ihre höchste Anerkennung aus: „Das Ergebnis spiegelt deutlich wider, mit wie viel Engagement und Motivation Sie alle in den vergangenen Jahren die Oberschule in Bad Essen erfolgreich aufgebaut haben. Das soll eine Oberschule leisten, eine hervorragende Gemeinschaftsleistung des gesamten Oberschulteams, zu dem jeder Einzelne seinen Beitrag geleistet hat. Ein großartiges Signal für alle Schülerinnen und Schüler sowie eine Bestätigung für alle Eltern, dass sie mit der Oberschule für ihr Kind eine sehr gute Wahl getroffen haben.“

Entscheidung goldrichtig

Bad Essens Bürgermeister Timo Natemeyer zeigte sich in einer ersten Reaktion sehr erfreut und erklärte im Gespräch mit unserer Redaktion: „Die Entscheidung von 2004, im Zuge der Schulstrukturreform einen starken zentralen Standort an der Platanenallee zu schaffen, hat sich als goldrichtig erwiesen. An der Oberschule wird hervorragende Arbeit geleistet. Dazu kann man das Kollegium nur beglückwünschen.“

Quelle: Wittlager Kreisblatt, 22.01.2017 Link

Zurück