Aktuelles

Teilnahme am Projekt Generationenwerkstatt

von T. Ippisch

Am 15. Februar fand unserer Schule die Abschlussveranstaltung der Generationenwerkstatt 2017 statt. Insgesamt nahmen aus dem 9. Jahrgang 7 Schüler an diesem Projekt teil. 4 Schüler arbeiteten unter Anleitung von Konrad Lohrmann in der Tischlerei Vielstädte in Ostercappeln an einem schwingenden Vogel mit beachtlichen Abmaßen.

3 Schüler entwickelten unter der fachkundigen Unterstützung von Gregor Schlangen im Metallbauunternehmen Göckemeyer Holzkohlegrills und fertigten diese auch unter Hinzunahme von modernster Schneidetechnik in zirka 16 Stunden. In der Abschlussveranstaltung durften die Schüler ihre erstellten Produkte den Schülern des 8. Jahrgangs präsentieren, die dazu in die Aula geladen wurden. Ziel dabei war es, die Schüler bereits für einen neuen Durchgang im nächsten Schuljahr begeistern zu können.

Die Idee der Generationenwerkstatt ist es, dass drei Generationen an einem Projekt zusammen arbeiten - ein Unruhständler, verschiedene Facharbeiter der Betriebe und die zukünftigen möglichen Auszubildenden.  Durch die gewonnenen Eindrücke konnten auch Kontakte für mögliche Ausbildungsplätze geknüpft werden.

Unser besonderer Dank gilt der Ursachenstiftung unter der Leitung von Herrn Rahe, dem Tischlereibetrieb Vielstädte aus Ostercappeln und dem Metallbauunternehmen Göckemeyer aus Venne.  

Artikel Wittlager Kreisblatt

Zurück